BEREICH SONNENALLEE [AKTION! KARL-MARX-STRAßE] KARL-MARX-STRAßE / SONNENALLEE
News

KARLSON III erschienen

Pünktlich zum bundesweiten Tag der Städtebauförderung 2016 ist die dritte Ausgabe der Sanierungszeitung KARLSON für das Sanierungsgebiet Karl-Max-Straße/Sonnenallee erschienen. Ein Schwerpunkt des KARLSON ist das Thema Wohnen. Im Sanierungsgebiet wird derzeit viel daran gearbeitet, das Wohnumfeld den Anforderungen von Gegenwart und Zukunft rund um die Karl-Marx-Straße und Sonnenallee anzupassen. Dazu gehören die Modernisierung und der Ausbau der Schulen, Straßen, Grünverbindungen oder auch Fahrradwege. Private und öffentliche Vorhaben sollen sich idealerweise ergänzen. Die bisherigen und geplanten Entwicklungen auf dem ehemaligen Kindl-Gelände sind ein gutes Beispiel dafür. Im KARLSON berichten wir über die aktuellen und geplanten Vorhaben.

Open-Air-Galerie zur Erneuerung der Elbe-Schule

Die Elbe-Schule wurde vor 110 Jahren erbaut und ist mittlerweile ein wenig in die Jahre gekommen. Nicht nur der Brandschutz und die Barrierefreiheit müssen verbessert, sondern auch die Raumkapazitäten erweitert werden, da die Schule zu einer dreizügigen Ganztagsschule ausgebaut werden soll. Im Zuge der Stadterneuerung wurden Planungen erarbeitet, die nun in den nächsten fünf Jahren bei laufendem Betrieb umgesetzt werden sollen: Der Umbau und die Sanierung des Hauptgebäudes, der Gymnastik- und der Sporthalle sowie der Neubau eines zweigeschossigen Ersatzbaus für das Hortgebäude. Die Planungen sind in der Open-Air-Galerie an der Fassade des Hauptgebäudes in der Elbestraße zu betrachten.

Vor-Ort-Büro in der Richardstraße 5 (c) BSG

Treffen des Beteiligungsgremiums

Die Treffen des Beteiligungsgremiums finden normalerweise jeweils am vierten Montag jeden Monats um 19 Uhr im Vor-Ort-Büro der [Aktion! Karl-Marx-Straße] in der Richardstraße 5 statt.

Der nächste Termin ist Montag, der 18. Juli 2016.

Sie sind herzlich eingeladen.

Informationstafeln am Weichselplatz (c) BSG

Informationstafeln am Weichselplatz vom Beteiligungsgremium angebracht

Für die anstehende Umgestaltung des Weichsel- und Lohmühlenplatzes hat das Beteiligungsgremium Informationstafeln erarbeitet und diese in seiner Sitzung im April 2015 an den Eingängen zum Weichselplatz angebracht. Wenn Sie Lust haben, gehen Sie dort vorbei und informieren Sie sich über den Umbau.

Das Beteiligungsgremium Sonnenallee bringt sich in regelmäßigen Sitzungen unter dem Motto „Kiez bewahren, entwickeln, gestalten“ in die Planungen im Sanierungsgebiet Karl-Marx-Straße / Sonnenallee ein. Es hat auch zum Ziel, die Bewohner möglichst frühzeitig über Vorhaben zu informieren. Gerne können Sie sich auch persönlich engagieren. Das Beteiligungsgremium trifft sich regelmäßig jeden vierten Montag im Monat in der Richardstraße 5. (Achtung: nächster Termin am 22. Juni 2015 an anderer Stelle, weitere Informationen finden Sie demnächst hier)

der neue Spielplatz ist eröffnet (c) Tanja Schnitzler

Eröffnung Spielplatz Finowstraße 6

Am 26. Mai 2015 um 13 Uhr wurde der neugestaltete Spielplatz an der Finowstraße 6 mit einem kleinen Einweihungsfest eröffnet.

Der Spielplatz wurde unter dem Motto „Zoo“ gestaltet, sechs Tierfiguren wurden dafür vom Holzkünstler Ralf Schade geschnitzt. Um Anregungen der zukünftigen Nutzer zu erhalten, wurde der Entwurf den Mitarbeitern der im Umfeld gelegenen Kindertagesstätten und freien Kindereinrichtungen vorgestellt. Sie wünschten sich zusätzlich Wasserspielgeräte, die ergänzt wurden.

Das Grundstück Finowstraße 6 gehörte früher einmal zum Innsportplatz, wurde aber nur noch sporadisch genutzt. Daher bot es sich für den Bezirk an, hier einen öffentlichen Spielplatz zu bauen. Die Mitarbeiter des Straßen- und Grünflächenamts nutzten das Projekt, um ihren Auszubildenden ganz praxisnah die Planung und den Bau eines Spielplatzes zu vermitteln.

Ausschnitt Entwurf Umgestaltung Lohmühlenplatz (c) FPB

Umgestaltung des Lohmühlenplatzes

Im dicht bebauten Gebietsteil Sonnenallee gibt es nur wenige Grün- und Freiflächen. Daher ist es umso wichtiger, dass die Qualität der vorhandenen Parkanlagen und öffentlichen Plätze verbessert wird. Als eine erste Maßnahme wurde im Oktober 2014 mit der Umgestaltung und Erneuerung der Grünanlage des nördlichen Lohmühlenplatzes begonnen. Anschließend folgt der Umbau der anliegenden Straßen. Die Lohmühlen- und Harzer Straße sowie die Lohmühlenbrücke werden dann verkehrssicherer und die Rad- und Fußwege optimiert. Für die Durchführung der Maßnahmen am Lohmühlenplatz ist das Bezirksamt Treptow-Köpenick verantwortlich.

Auf der Internetseite des Bezirksamtes Treptow-Köpenick finden Sie eine Pressemitteilung zu den Baumaßnahmen und Einschränkungen am Lohmühlenplatz. Hier finden Sie den Link.

Seitenanfang